Sonntag
LKW-Fahrer, Krankenschwestern, Bankangestellte: Nicht jede Berufsgruppe ist von der Automatisierung gleich stark bedroht. Ein Blick in die Zukunft der Arbeit im Zeitalter der Digitalisierung.
Automatisierung der Arbeit

Es ist noch immer gut gegangen: Bislang entstanden parallel zu neuen Technologien viele neue Jobs. Doch Experten warnen: Künftig müssen Arbeitnehmer mehr denn je “unternehmerisch denken“.

mehr

Gastkommentar

Gastbeitrag von Christian P. Illek

Soll ein der Zukunft zugewandtes Unternehmen den Robotern die Tür öffnen? Muss es das sogar? Der Personalvorstand der Deutschen Telekom, zuständig für mehr als 218 000 Mitarbeiter weltweit, hat sich darüber Gedanken gemacht.

mehr
Roboter als Kollegen

Die neuen Kollegen sind cool, effizient und super vernetzt. Doch sie wecken Misstrauen. Niemand weiß, ob Roboter uns auf Dauer wirklich dienen oder uns überflüssig machen – und am Ende gar beherrschen.

mehr
DVD-Tipps von Matthias Halbig
“Deepwater Horizon“ und mehr DVD-Tipps

Von Haushaltsandroiden mit Persönlichkeit bis zur jungen Königin Victoria, von einem Thrill im verschneiten Island bis zu einem respektablen Western-Remake und einem Katastrophenfilm basierend auf einer wahren Geschichte: die DVD-Tipps von Matthias Halbig.

mehr
Musiktipps von Karsten Röhrbein
Gorillaz und mehr Musiktipps

Ein gut gelauntes Dancepop-Comeback der Comichelden um Damon Albarn, Feist jetzt mit ruppigen PJ Harvey-Sounds und neues vom Hot Chip-Mastermind: die Musiktipps von Karsten Röhrbein.

mehr
Buchtipps von Ruth Bender
“Nordnordwest“ und mehr Buchtipps

Eine Reise in die Finsternis des Afghanistan-Krieges, eine packende Fahrt in einem gestohlenen Boot und ein soghafter Gedankenstrom der Generation Y: die Buchtipps von Ruth Bender.

mehr
Aufklärung als Ausweg aus der Unmündigkeit: Warum der Sozialphilosoph Oskar Negt zum Denken anstiften will.
Oskar Negt im Interview

Einen Computer hat er noch nie benutzt – die Auswirkung der Digitalisierung auf die Gesellschaft beobachtet der Sozialphilosoph Oskar Negt dennoch mit großem Interesse. Daniel Behrendt hat mit dem 82-Jährigen über den radikalen Wandel der Arbeit und die Notwendigkeit, wieder nach dem Sinn des Lebens zu fragen, gesprochen.

mehr
Blick in die Science-Fiction-Zukunft

Sich bücken, sich quälen, um Geld zu verdienen? Das erschien der Science-Fiction-Szene schon immer allzu irdisch – und irgendwie gestrig.

mehr
Wie müssen Roboter aussehen, um mit Menschen interagieren zu können? Und wieviel Menschlichkeit ist eher gruselig als sympathisch?
Ein Gesicht für die Roboterkollegen

Roboter sind längst unter uns. Doch wie müssen sie beschaffen sein, damit wir Vertrauen in sie fassen? Dem Menschen ähnlich? Oder doch eher nüchtern und funktional?

mehr

Kolumnen

Wortwahlliebe mit Imre Grimm

Heidewitzka, ihr beflissenen Frauenzimmer und spitzbübischen Galane! Sapperlot, was für ein bonfortionöses Schurrimurri habt ihr mir da geschickt, ihr windigen Eintänzer und schnieken Muhmen!

mehr
Gemalt vom Rechner: Das Bild “Sad“ zeigt einen tieftraurigen Menschen. Ist es Wehmut darüber, dass der Computer kreativ wird?
Computer werden kreativ

Computer sind nicht kreativ? Denkste. Trotzige Erfinder geben neuerdings ihren Maschinen einen Schubs in Richtung Selbstständigkeit – und blicken stolz auf erste Werke.

mehr
Im Blaumann zur Schlagerparty: US-Sängerin Sarah Jane Scott gehört zu den Fans des Workwear-Looks.
Die Rückkehr der Workwear

Workwear ist wieder angesagt – und ist mehr als nur ein Modetrend. Der Arbeitslook ist zu einer Lebenseinstellung geworden. In einer Zeit, in der sich alles über Knopfdruck am Computer regeln lässt, steht er für die Suche nach Beständigkeit.

mehr