Neue Platten
Neue Platten: Mastodon

Mit ihrer siebten Platte "Emperor of Sand" haben Mastodon ein Konzeptalbum über die Krankheit Krebs geschrieben. Warum die neue Platte ein Metal-Meisterwerk ist und was sich hinter der Geschichte verbrigt, weiß ZiSH-Autor Manuel Behrens.

mehr
Neue Platten: Sampha

Nach Auftragsarbeiten für Drake, Frank Ocean und Solange hat Sampha Sisay endlich sein Debütalbum aufgenommen: Sein Neo-Neo-Soul ist mal atemlos kühl, mal brüchig und resigniert. "Process" ist eine Musik gewordene Selbstfindung - und eine echte Entdeckung, meint ZiSH-Autorin Sirany Schümann.

mehr
Neue Platten

Dass Dave Longstreth, Sänger der Rockband Dirty Projectors, in eine tiefe Krise stürzte, ist für ihn persönlich schlimm. Dem neuen Album, das wie die Band heißt, hat es aber gut getan, meint Autor Tobias Morchner.

mehr
Neue Platte: Dave Hause

Auf dem dritten Soloalbum „Bury Me In Philly“ schließt Dave Hause Frieden mit seiner Heimatstadt Philadelphia - und klingt dabei niemals selbstgenügsam, findet HAZ-Redakteur Karsten Röhrbein. ZiSH verlost Tickets für sein Konzert am Donnerstag in der 60er-Jahre-Halle.

mehr
Neue Platten: Der Ringer

Auf ihrem Debüt "Soft Kill" gibt sich die Hamburger Synth-Pop-Band Der Ringer äußerst steril. Die Synthies klirren kühle Melodien, zwischendurch fiept die Gitarre, das Schlagzeug tuktakt vor sich hin. Das wirkt beklemmend – und ist deshalb gut, findet ZiSH-Autor Martin Wiens.

mehr
Neue Platten: Japandroids

Zwei Jahre hatte die Band Japandroids für ihr neues Album "Near to the Wild Heart of Life" Zeit - dennoch geht der vierten Platte des kanadischen Rock-Duos schon nach einem Song die Puste aus, meint ZiSH-Autor Manuel Behrens.

mehr
Neue Platten: Sohn

Mit "Tremors" hat Sohn vor drei Jahren eines der wichtigsten Post-Dubstep-Alben vorgelegt. Jetzt legt der Musikproduzent mit "Rennen" nach – und kann sich darauf leider nicht zwischen Underground und Mainstream entscheiden. Eine Rezension von ZiSH-Autor Martin Wiens.

mehr
Neue Platten: Gone is Gone

Aus Mitgliedern der Bands Queens of the Stone, Mastodon und At the Drive-in hat sich die Prog-Metall-Band Gone is Gone zusammengetan. Ihr erstes Album "Echolocation" ist düstere und schwere Kost. ZiSH-Autor Manuel Behrens sagt, warum sich die Platte trotzdem lohnt.

mehr
Meistgelesene Musik-Artikel