Übersicht
Politik - Deutschland und die Welt
Bundesaußenminister

Im Streit mit Israel unterstützt Bundeskanzlerin Angela Merkel die Linie von Außenminister Sigmar Gabriel. Auf die Frage, ob Gabriel ihre Rückendeckung habe, sagte Merkel dem RedaktionsNetzwerk Deutschland: „Ja, die hat er.“

mehr
Medienberichte

Sergej W. hat nach seiner Festnahme im Zusammenhang mit dem Anschlag auf die BVB-Mannschaft anscheinend sein Schweigen gebrochen. „Ich habe die Tat nicht begangen“, sagte er gegenüber der ermittelnden Beamten. Diese versuchen nun, einen Zusammenhang zwischen Tat und mutmaßlichem Täter herzustellen.

mehr
US-Präsident

Mauerbau an der Grenze zu Mexiko, Einwanderungsstopp und Abschiebung illegaler Migranten – versprochen hat US-Präsident Donald Trump in den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit viel. Welche Versprechen er gehalten hat und welche nicht, lesen Sie hier.

mehr
Chef-Ausbilder des Heeres

Gefeuert: Der Leipziger Generalmajor Walter Spindler las zuerst im Internet, dass er seinen Posten räumen muss. „Ich bin entsetzt, wie er abgefertigt wurde“, sagt der ehemalige Brigadegeneral Harald Fugger gegenüber der Leipziger Volkszeitung.

mehr
Quiz

Mit kontroversen Aussagen und unüberlegten Tweets sorgt Donald Trump regelmäßig für Schlagzeilen. Am Sonnabend ist er 100 Tage im Amt. Wie gut kennen Sie den neuen US-Präsidenten? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz: Wer hat's gesagt?

mehr
Nach Polizeiinformationen

Drei Wochen nach dem Terroranschlag in Stockholm ist ein weiteres Opfer seinen Verletzungen erlegen. Eine um die 60 Jahre alte Frau, die in einem Krankenhaus in Südschweden behandelt wurde, sei am Freitagmorgen gestorben, berichtete die schwedische Polizei in einer Pressemitteilung.

mehr
Laut US-Außenminister

US-Außenminister Tillerson plaudert etwas undiplomatisch aus dem Nähkästchen, verrät diplomatische Schachzüge gegen Nordkorea. China soll seinem Nachbarn gedroht haben, sollte man weitere Nukleartests durchführen. Jetzt ist der Weltsicherheitsrat am Zug.

mehr
Nach Sturm auf das Parlament

Nachdem aufgebrachte Anhänger der Opposition das Parlament gewaltsam lahmgelegt hatten, rief Staatspräsident Djordje Ivanov die Parteien zur Besonnenheit auf. Zuvor hatte die alte Regierungspartei monatelang die Arbeit im Parlament blockiert.

mehr
Meistgelesen in Politik
Türkische Botschaft